10 Thesen zur kommenden Revolution

Einladung zur Diskussion

  1. Die gegenwärtige Globalisierung des Kapitalismus hat die Mehrheit der Weltbevölkerung zu besitzlosen Lohnarbeitern gemacht, während nur eine kleine Minderheit unter kapitalistischen Bedingungen in den Produktionsprozess einbezogen werden kann. Mit zwei Weltkriegen, einem kalten Krieg und der gegenwärtigen Explosion lokaler Kriege ist es klar, dass die Aufstiegs- und Blüteperiode des Kapitalismus beendet ist. Wir leben jetzt in einer Zeit der Wirtschaftskrisen, des imperialistischen Krieges und der Möglichkeit einer weltweiten sozialen Revolution der Arbeiterklasse.
  2. Die wichtigste innere Hauptursache, die der periodischen Krisen liegt in der Bemühung des Kapitals Arbeitskosten zu sparen, indem immer mehr Arbeit durch Maschinen, Automaten und Roboter ersetzt wird. Dies wirkt sich letztlich negativ aus auf die Rentabilität des Kapitals aus. Die externe Hauptursache, die der Absatzprobleme, rührt von der Tatsache her, daß die Arbeiter mehr produzieren, als sie auf der Grundlage ihrer Löhne konsumieren können.
  3. Neuverteilung des produzierten Reichtums durch den Versorgungsstaat (im Westen), durch Staatskapitalismus (UdSSR) oder über die Gewerkschaften (Spanien ’36) lassen alle den Marktes und die Lohnarbeit fortbestehen, und damit den Kapitalismus mitsamt Wirtschaftskrisen, Imperialismus und Kriege.
  4. Die Verschlechterung der Krisen macht es notwendig dass die Arbeiterklasse im Kampf durch ihre massenhafte Machtausübung durch allgemeine Betriebsversammlungen und Arbeiterräte den Staat zerstückelt, das Kapital enteignet und die Produktionsmittel im Namen der Gesellschaft verwaltet und entscheidet über Produktion und Verteilung.
  5. Der Prozeß der Bewusstwerdung der Massen und die unabhängige Ausübung der Macht durch die Arbeiterklasse als Ganzes, kann nicht ersetzt werden von welche Partei, von den Gewerkschaften oder durch irgendeine Vertretung, Avantgarde oder andere Organisation.
  6. Die kommende Revolution ist die Selbstbefreiung der Arbeiter, die damit der Teilung der Gesellschaft in Klassen, jeder Form der Ausbeutung und damit jeden Staates ein Ende setzen werden.
  7. Im Mittelpunkt der kommenden Revolution steht der proletarische Internationalismus gegen jeden Nationalismus, gegen imperialistische Kriege, für die internationale Vereinigung der Arbeiterklasse über die Grenzen der Länder, den Grenzen der Berufe und Betriebszweige, zwischen einheimische und Migrationsarbeitern, zwischen arbeitenden, studierenden und arbeitslosen Arbeitern.
  8. Das proletarische Bewusstsein ist auch einzelnen Mitgliedern anderer Klassen zugänglich. Die bewußtesten Individuen vereinigen sich auf der Grundlage gemeinsamer Standpunkte in Gruppen, die an den Prozeß der Bewusstwerdung in der ganzen Klasse beitragen.
  9. Das massenhafte revolutionäre Bewusstsein entwickelt sich in der Revolution selbst als Notwendigkeit und Möglichkeit der weltweiten Vereinigung der Arbeiterräte und die Zerschlagung aller bürgerlichen und imperialistischen Staaten.
  10. Das massenhafte kommunistische Bewusstsein entwickelt sich, wenn die Arbeiterklasse als Betriebs-Organisation (Generalversammlungen, Ausschüsse und Räte), die Assoziation der freien und gleichen Produzenten bildet und auf der Grundlage der Arbeitsstunde Produktion und Verteilung bestimmt.

Fredo Corvo 14-5-2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s