Zweierlei Kritiken an einen Artikel zu den Ereignissen von Ende November 2022 in China

Die Gruppe Chuang veröffentliche in englischer Sprache folgenden Artikel von Zuoyue, Warum setzten sich die Weißbuchproteste aus drei Bewegungen zusammen? Zum Verständnis der revolutionären Merkmale und Grenzen der Anti-Einsperrungs-Protestwelle. 23-12-2022.

Chuang schrieb eine lange Einleitung zu dem Artikel, in der es erklärte, dass sie ihn veröffentlichten weil er einer der ersten Bemühungen aus Festlandchina war, die Ereignisse von Ende November 2022 zu analysieren: 

a) die symbolischen Weißbuch-Proteste, 

b) den Arbeitskampf bei Foxconn, 

c) die direkten Aktionen verschiedener unterer Schichten der Stadtbevölkerung gegen bestimmte Abriegelungsmaßnahmen. 

Gleichzeitig übt Chuang Kritik an der „linksliberalen“ Sichtweise von Zuoyue, die diese drei Arten von Kämpfen vermischt. In einer Anmerkung bevorzugt Chuang die „maoistische“ Sichtweise von Wuyun, November: Vorschau auf eine Revolution, die diese drei Bewegungen folgendermassen identifiziert: 

a) mit „Liberalismus und Demokratismus“

b) mit „dem Kampf der Foxconn-Arbeiter, einem intensiven Konflikt, den die Arbeiter unabhängig voneinander gegen Kapitalisten und Polizei führten, indem sie forderten, dass Foxconn die wirtschaftlichen Versprechen einhält, die es ihnen bei der Einstellung gemacht hatte, und dass es den neuen Mitarbeitern, die nicht bereit waren, in der Fabrik zu bleiben, einen wirtschaftlichen Ausgleich bietet. Obwohl die Arbeiter tatsächlich gegen die gemeinsamen Vereinbarungen der Kapitalisten und der bürokratischen Regierung kämpften, richtete sich der Kampf nicht gegen den Staat selbst.“ 

c) als „dominiert von Arbeitern in den städtischen Dörfern, die im Bündnis mit den unteren Schichten der Bosse und Hausbesitzer kämpfen. Diese Kämpfe richteten sich gegen die lokalen Regierungen“

Es ist bemerkenswert, dass Chuang dort, wo es von „Internationalisten“ auf dem chinesischen Festland spricht, dies ausdrücklich in Anführungszeichen setzt und feststellt, dass diese Personen noch keine Analyse entwickelt haben, wie übrigens auch Chuang selbst. Das Problem mit Chuang sind jedoch seine maoistischen Prämissen und die anschließende Ablehnung des proletarischen Internationalismus als „unrealistisch“, eine Ablehnung die sowohl die zahlreichen linkskommunistischen Kritiken an der bolschewistischen Vorherrschaft der Komintern als auch den tatsächlichen Klassenkampf in Festlandchina ignoriert.

Aus Sicht der Arbeiterklasse ist es klar, dass verschiedene maoistische Strömungen und der Linksliberalismus das chinesische Proletariat für ihre eigenen bürgerlichen Ziele benutzen wollen. Zuoyue ist in dieser Hinsicht sehr offen:

„Die Betonung der Bedeutung der Mobilisierung der Arbeiterklasse in diesem Artikel beruht nicht auf wünschenswerten, einseitigen Überlegungen zu Moral oder Taktik, sondern auf der Berücksichtigung der Geschichte des radikalen Widerstands der chinesischen Wanderarbeiter und des zugrunde liegenden kapitalistischen Systems der ungerechten sozialen Verteilung, das sie beleuchtet. Ohne die Berücksichtigung von Fragen des Lebensunterhalts und der Mobilisierung und Bündnisse der Arbeiterklasse wird es für jede chinesische Revolte schwer sein, den Repressionsapparat und das sich immer mehr verfestigende staatsbürgerliche Hegemoniebewusstsein zu überwinden und dadurch eine effektive Gesamtbewegung zu bilden.“

Dagegen hat der Marxismus immer die Notwendigkeit einer unabhängigen Organisation und Strategie der Arbeiterklasse betont.

Dieser Kommentar von F.C. beruht auf New from internationalist sites with summaries and quotes from articles recommended for study and discussion. Updated 24-1-2023.

Zweierlei Kritiken an einen Artikel zu den Ereignissen von Ende November 2022 in China

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s