Petition: Polizeigewalt, Unterstützung für Farida V., Krankenschwester in Kampf

Gräueltaten: Vier Polizeibeamte erstatten Anzeige gegen Farida C., die Krankenschwester, die am 16. Juni 2020 angegriffen wurde
Nach den Schlägen und dem Polizeigewahrsam erfahren wir heute, dass vier Polizisten Anzeige gegen Farida C. erstattet haben, die Krankenschwester, deren gewaltsame Festnahme in den Medien für Schlagzeilen gesorgt hat. Sie wurde im September wegen „Gewalt gegen Personen, die öffentliche Befugnisse ausüben, Beleidigung und Rebellion“ vor Gericht geladen.

Vorwort von Spartacus 1918,
rätekommmunistische Publikation in französischer Sprache

127151982
(Foto: Boby)

Am Dienstag, 16. Juni, sahen Sie das Video [https://youtu.be/itcmP-Tdx90] der die gewaltsame Verhaftung der 51-jährigen Krankenschwester Farida.  Sie kam, um die Regierung an ihre Versprechen zu erinnern und gegen die Auflösung des öffentlichen Krankenhauses zu demonstrieren, für eine Erhöhung der Gehälter der Krankenschwestern und eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen. Die Regierung reagierte mit Gewalt: Knüppel und Gas.

In Wut und Entrüstung gefangen, „rächte“ sich die Gesundheitshelferin mit drei kleinen Steinen aus der Ferne von 55 Metern an gepanzerten Polizisten.  Als sie von der Polizei gewaltsam angehalten wurde, während sie keine Bedrohung darstellte, erlitt sie mehrere Verletzungen an Kopf, Armen und Rippen, die zu einer 4tägigen TTI (vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit) führten.  Die Polizeibeamten ihrerseits wurden nicht verletzt.  Vier von ihnen haben jedoch Beschwerden wegen Gewalt, Beleidigung und Rebellion eingereicht.  Der Prozess findet am 25. September statt.

Angesichts dieser gewaltsamen Repression, dieser harten Bilder, dieser abstoßenden Verachtung sind wir auf Ihre Hilfe für Farida angewiesen.  Sie hat bei der nationalen Polizeiinspektion eine Beschwerde wegen „vorsätzlicher Gewalt durch Personen in öffentlichen Ämtern“ eingereicht.

Mit dieser Petition unterschreiben Sie, damit diese Beschwerde nicht in Vergessenheit gerät.  Mit dieser Petition appellieren wir auch an die Gewerkschaften der Pflegerinnen und Pfleger, ihre Schwester in einer Zeit, in der die soziale Bewegung so sehr der Einheit bedarf, in dem Leiden, das sie durchlebt, zu unterstützen.

Schließlich geben Sie mit dieser Petition Farida und der gesamten Ärzteschaft emotionale Unterstützung.  Sowohl in ihrem Kampf im vergangenen Jahr, in einem sozialen Konflikt gegen diesen stillen Gegner, der die Regierung angesichts ihrer Forderungen ist, als auch in ihrem jüngsten Kampf gegen COVID-19, in dem sie alle reagiert haben.

Wir haben auf sie gerechnet, zeigen wir ihnen, dass sie auf uns rechnen können.

Quelle

Nachwort von Arbeiterstimmen

Wir übernehmen nicht diesen Text um Petionen als allgemenes Kampfmittel zu propagieren, und ganz und gar nicht um den Gewerkschaften zur ‚Einheit‘ aufzurufen, sondern um zu zeigen wie es steht mit den „Helden der essentiellen Arbeit“, eine Kategorie die sowohl Krankenschwestern wie Bullen umfasst.

Petition: Polizeigewalt, Unterstützung für Farida V., Krankenschwester in Kampf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s